elektronische-buecher.net

E-Books und E-Book-Reader auf den Punkt gebracht

Sie sind hier: Startseite » E-Book-Reader » Tests » Amazon » Kindle Paperwhite

Amazons Kindle Paperwhite im Test

Sie möchten einen E-Book-Reader mit einfacher Bedienung und Beleuchtung? Dann sollten Sie diesen Test über Amazons Kindle Paperwhite lesen.

Paperwhite heißt übersetzt papierweiß. Dieser Name kommt daher, dass der Bildschirm des Kindle Paperwhite mit eingeschalteter Beleuchtung fast so aussieht wie ein Stück Papier. Ohne Beleuchtung haben die Bildschirme von E-Book-Readern nämlich einen leicht gräulichen Hintergrund, auf dem man aber sehr gut lesen kann.

Beleuchtung

Die Beleuchtung beim Kindle Paperwhite ist das wichtigste Merkmal. Dadurch kann man im Dunkeln ohne zusätzliche Lampe lesen.

Stört diese Beleuchtung so wie bei Computermonitoren? Nein, denn gute E-Book-Readern haben eine Frontbeleuchtung. Bei Bildschirmen für Computer kommt eine Hintergrundbeleuchtung zum Einsatz.

Man kann sich die verschieden Arten von Beleuchtung etwa so vorstellen: Bei einer Hintergrundbeleuchtung leuchtet man mit einer Lampe in die Augen. Bei der Frontbeleuchtung leuchtet man mit einer Lampe auf eine Wand und die Wand reflektiert das Licht zu den Augen. Letzteres ist weit weniger störend.

Natürlich leuchten Computerbildschirme nicht so stark wie Lampen, aber man kann sich so besser vorstellen, dass die Beleuchtung des Kindle Paperwhite wesentlich angenehmer ist. Bei Amazons E-Book-Readern sorgen LEDs im Rahmen für die Frontbeleuchtung. Diese sieht man aber nur, wenn man den E-Book-Reader sehr schräg hält, also nicht bei normalem Gebrauch.

Die Beleuchtung ist gleichmäßig und erhöht den Kontrast, sodass man diese auch am Tag gern nutzt. Um für sich die richtige Beleuchtungsintensität zu finden, kann man sie einfach zwischen 25 Stufen verstellen.

Einen kleinen Kritikpunkt an der Beleuchtung gibt es aber. Am unteren Rand sitzen vier LEDs, wodurch es zwischen ihnen zu einer sehr leichten Schattenbildung kommt. Diese Schatten stören aber beim Lesen so gut wie nicht. Zudem gibt es diese Schattenbildung auch bei anderen beleuchteten E-Book-Readern.

Auswirkungen der Beleuchtung auf die Akkulaufzeit

Eine wichtige Eigenschaft von E-Book-Readern ist die lange Akkulaufzeit. Dies ist auch Amazon klar, weshalb man LEDs mit niedrigem Stromverbrauch eingebaut hat. Im Test hat sich gezeigt, dass die Beleuchtung nicht viel Strom verbraucht.

Die Akkulaufzeit ist von der eigenen Lesegeschwindigkeit und der Beleuchtungsintensität abhängig. Bei durchschnittlichen Lesern hält der Akku etwa 25 Stunden lesen durch - trotz einer hohen Beleuchtungsstufe. Benutzt man den Kindle Paperwhite täglich eine halbe Stunde, ist der Akku nach etwa 6 Wochen leer.

Höhere Auflösung im Vergleich zum normalen Kindle

Beim Kindle Paperwhite hat Amazon die Auflösung um rund 323 % auf 1072 x 1448 Pixel erhöht. Dadurch werden die Schrift und Bilder schärfer dargestellt, als beim normalen Kindle.

Gutes Display

Der Kindle Paperwhite bietet eines der besten Displays für E-Book-Reader. Im Paperwhite ist ein Display mit E Inks Carta-Technologie verbaut, das einen sehr hohen Kontrast und damit beste Ablesbarkeit erzeugt.

Bei Kobos Aura und Sonys PRS-T3S wird die Vorgänger-Technik benutzt. Diese ist zwar nicht schlecht, bietet aber nicht ganz so gute Kontraste.

Bedienung

Der Kindle Paperwhite hat nur eine Taste, die Ein- / Ausschalttaste. Die Bedienung erfolgt per Touchscreen.

Um den Kindle Paperwhite bedienen zu können, braucht man nicht einmal eine Bedienungsanleitung lesen. Zu Beginn schaltet man das Gerät ein und gibt das WLAN-Passwort ein. Danach führt einem der E-Book-Reader automatisch Schritt für Schritt durch die wichtigsten Funktionen. Dies ist ganz einfach und schnell erledigt.

Das Umblättern funktioniert sowohl per Tippen als auch per Wischen.

Blättertasten findet man leider nicht an dem E-Book-Reader. Wer solche möchte, sollte den Testbericht über den Kindle Voyage lesen.

E-Book-Reader an eigene Lesegewohnheiten anpassen

Unterschiedliche Leser bevorzugen verschiedene Schriftgrößen. Deshalb gibt es beim Kindle Paperwhite 8 verschiedene Schriftgrößen. Außerdem kann man zwischen 10 Schriftarten wählen und den Zeilenabstand und die Seitenränder ändern.

Werbung

Der Kindle Paperwhite zeigt Werbung für E-Books und Kindle-Zubehör an. Amazon nennt das Spezialangebote.

Für einen Aufpreis von 20 Euro kann man die Werbung entfernen lassen. Man kann die Werbung gleich beim Kauf des E-Book-Readers entfernen lassen, aber auch zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Werbung sieht man beim Ruhebildschirm, aber nicht beim Lesen.

Test-Fazit

Mit kompakten Maßen und einem Gewicht von 205 g liegt der Kindle Paperwhite gut in der Hand. Man kann sich leicht mit neuen E-Books eindecken. Etwa 2000 E-Books kann man auf Amazons E-Book-Reader speichern, was für die meisten genügt.

Amazon hat mit dem Kindle Paperwhite einen großen Sprung nach vorne geschafft. Durch die Beleuchtung und die höhere Auflösung erscheint die Schrift kontrastreicher und schärfer als bei den Vorgängern. Damit sind E-Books noch angenehmer zu lesen, als mit älteren E-Book-Readern.

Wer einen E-Book-Reader mit einfacher Bedienung und Beleuchtung sucht, sollte zum Kindle Paperwhite greifen. Das Lesegerät ist in schwarz und weiß erhältlich.

Kindle Paperwhite ohne Risiko testen

Amazon ist vom Kindle Paperwhite so sehr überzeugt, dass man für 30 Tage eine Geld-zurück-Garantie erhält.

Ist man nach einem eigenen Test nicht zufrieden, kann man ihn ohne Angabe von Gründen zurückschicken - und bekommt den vollen Kaufpreis erstattet.

Bei einer Rücksendung werden automatisch die Inhalte und Einstellungen gelöscht, wenn man es nicht selbst schon getan hat. Gekaufte Kindle-Inhalte können weiterhin mit Hilfe der kostenlosen Kindle-Apps genutzt werden.

Kundenbewertungen Kindle Paperwhite für 119,99 Euro bei amazon.de kaufen
Amazons E-Book-Reader Kindle Paperwhite

(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


Amazons Kindle Paperwhite
Eigenschaften
Preis 119,99 Euro (mit 3G 179,99 Euro)
Displaydiagonale 6 Zoll (15,2 cm)
Displayart E Ink mit Beleuchtung
Auflösung 1072 x 1448 Pixel
Touchscreen ja
Gewicht 205 g (mit 3G 217 g)
Akkulaufzeit bis zu 3 Wochen bei einer Stunde Lesen pro Tag
Maße 117 mm x 169 mm x 9,1 mm
Graustufen 16
WLAN ja
UMTS möglich
E-Book-Formate AZW, MOBI, PRC, PDF, HTML, TXT
Bildformate JPEG, GIF, PNG, BMP
Audioformate -
integrierter Speicher für bis zu 2000 E-Books
Speicher erweiterbar nein
Schnittstellen Micro-USB
erschien im Juni 2015