elektronische-buecher.net

E-Books und E-Book-Reader auf den Punkt gebracht

Sie sind hier: Startseite » E-Book-Reader » Tests » Kobo » Aura

Kobos Aura im Test

Sie suchen eine Alternative zum Kindle Paperwhite, dann werden Sie vielleicht mit dem Kobo Aura glücklich.

Größte Unterschiede zur Konkurrenz

Kobo bietet neben den umfangreichen Möglichkeiten zur Anpassung der Schrift mehrere Unterschiede zur Konkurrenz.

Design

Beim Design geht Kobo beim Aura einen anderen Weg als Amazon beim Kindle Paperwhite und Sony beim PRS-T3S. Der Aura hat eine ebene Vorderseite. Beim Kindle Paperwhite und beim PRS-T3S ist das Display tiefer im Gehäuse.

Auch bei der Rückseite geht Kobo einen eigenen Weg. Die Rückseite ist nämlich auf der rechten und linken Seite angeschrägt.

Pocket

Der Aura enthält zudem eine Verknüpfung zu Pocket. Pocket ist ein Dienst, mit dem man Webseiten befreit von Werbung speichern und lesen kann.

Spiele

Wer will, kann auf dem Aura nicht nur lesen, sondern auch Schach und Sudoku spielen.

Beleuchtung

Die Beleuchtung beim Aura ist Kobo gut gelungen. Der Kontrast ist aber ein wenig geringer, als beim Kindle Paperwhite. Durch den höheren Kontrast ist die Schrift bei Amazons E-Book-Reader ein bisschen besser lesbar.

Schlechte Wörterbücher

Kobo bietet Wörterbücher für verschiedene Sprachen an. Da viele Beugungen von Wörtern nicht in den Wörterbüchern gefunden werden, sind sie aber oftmals nicht sehr hilfreich.

Für fremdsprachige E-Books ist der Aura daher nicht sehr gut geeignet.

Test-Fazit

Beim Aura handelt es sich um einen guten, beleuchteten E-Book-Reader mit ein paar Mängeln.

Wer viele fremdsprachigen E-Books lesen möchte, sollte den Testbericht zu Amazons Kindle Paperwhite und den Test vom Sony PRS-T3S lesen. Der Aura ist durch seine sehr mangelhaften Wörterbücher nicht die beste Wahl für fremdsprachige Literatur.

Vom Kontrast erreicht der Aura nicht ganz die Werte vom Kindle Paperwhite, ist aber dennoch gut zum Lesen geeignet.

Zudem ist der Aura mit 174 g ein wenig leichter, als der Kindle Paperwhite mit 206 g.

Wer keinen E-Book-Reader von Amazon möchte, dem bietet Kobo mit dem Aura eine gute Alternative.

Erhältlich ist der Aura sowohl in schwarzer als auch in rosa Ausführung.

Kobo Aura für 99 Euro bei saturn.de kaufen
Kobos E-Book-Reader Aura

(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


Kobos Aura
Eigenschaften
Preis 99 Euro
Displaydiagonale 6 Zoll (15,2 cm)
Displayart E Ink mit Beleuchtung
Auflösung 758 x 1024 Pixel
Touchscreen ja
Gewicht 174 g
Akkulaufzeit bis zu einem Monat bei einer Stunde Lesen pro Tag
Maße 114 mm x 150 mm x 8,1 mm
Graustufen 16
WLAN ja
UMTS nein
E-Book-Formate EPUB, PDF, HTML, MOBI, TXT, RTF, CBZ, CBR
Bildformate JPEG, GIF, PNG, TIFF
Audioformate -
integrierter Speicher für bis zu 3000 E-Books
Speicher erweiterbar ja
Schnittstellen Micro-USB, MicroSD
erschien im Oktober 2013